Die Finalisten 2017

Die Finalisten wurden am Tag der Jury Sitzung über den Finaleinzug informiert. Sollte einer der Finalisten aus terminlichen Gründen an der Teilnahme verhindert sein, rücken die danach platzierten gegebenenfalls nach.

Janika Löttgen Quartett

Janika Löttgen Quartett

Ein flächiger Sound, der sich zu fließenden Rhythmen entwickelt und den weichen, warmen Klang der Posaune einbettet. Mal erklingt die Weite Islands, mal wird die kontrastierende Stadt Johannesburg dargestellt oder man hört Seifenblasen bei ihrer Reise über die Weltmeere zu und plötzlich ertönt ein Piranha im Goldfischglas.
Diese und noch viele weitere spannende Geschichten über das Leben und das Reisen erklingen, wenn das Janika Löttgen Quartett seine melodischen Eigenkompositionen und neu arrangierten Jazz-Originals spielt.
Die vier MusikerInnen lernten sich beim Studium an der Folkwang Universität der Künste Essen kennen und gründeten Anfang 2016 das Janika Löttgen Quartett. In dieser Zeit haben sie einen eigenen, unverwechselbaren Bandsound entwickelt, der das Publikum fesselt und auf eine abwechslungsreiche musikalische Reise mitnimmt.

https://www.janika-loettgen.de/projekte/janika-loettgen-quartett/

Pulsar Tales

Pulsar Tales

Auf ihren Klangreisen fusioniert PULSAR TALES ekstatische Vocals, mit Effekten angedickte Bass- und Synthesizerklänge und treibende Grooves zu kaleidoskopischen Farbklängen. Ihr Anything-Goes-Crossover klingt wie eine collagenartige Klangreise, die temporeich von einem musikalischen Stern zum nächsten rauscht. Die von PULSAR TALES heraufbeschworenen musikalischen Synergien münden jedoch nicht in musikalischem Sprachgewirr, sondern in atmosphärischen und schweißtreibenden Konzerten.

Seit Anfang 2015 stehen Pulsar Tales auf der Bühne und haben seitdem zahlreiche Club- und Festivalauftritte gespielt. Konzerte bei Jazz Against The Machine (Köln), Horizonte Festival (Koblenz), MOJAZZ Festival (Moers), Vestivall (Recklinghausen), NUR LIVE Festival (Köln) und Internationales Jazz Festival Viersen (mit Übertragung im WDR) spiegeln den Stilpluralismus und die musikalische Offenheit der Band wider, die 2016 ihre erste EP „One Blurred Disclosure“ veröffentlichten. PULSAR TALES sind 2017 Teil der "PopCamp"-Förderung des Deutschen Musikrates.

www.pulsartales.com

NuH[u]ssel Orchestra

NuH[u]ssel Orchestra

Das NuH[u]ssel Orchestra ist eine Hamburger Band mit einem frischen Fusion Sound; zwischen starken Grooves, epischen Melodien und tief melancholischen Momenten.

Wanja C. Hasselmann (Drums/Composings) kommt mit Musikern, die schon Acts wie Al Jarreau, Xavier Naidoo, Roy Hargrove, Tim Bendzko oder der NDR Big Band zu ihrem Sound verhalfen, was man auf ihrem 2017 erschienenen Album „First Things First“ eindrucksvoll hören kann.

Ein moderner Klang inspiriert von großen Filmmusiken, treibenden Beats und den "Big Bands" unserer Zeit.

p>http://nuhusselorchestra.com

Erna Rot & Band

Erna Rot und Band

Erna Rot ist gebürtige Berlinerin und lebt als Sängerin, Komponistin & Autorin in Köln. Ihre andere Heimat ist die Ostsee. Sie hat Jazzgesang u.a.bei Efrat Alony, Lisa Bassenge, Fay Claassen und Anne Hartkamp studiert. Als Erna Rot hat sie sich auf die Suche nach ihren musikalischen Wurzeln gemacht. Im Koffer immer dabei der Jazz. Dabei ging sie durch fremde Zeiten, in die 20er nach Berlin ins Hinterhoftheater, weiter in ihre Kindheit Ostberlins, nach Prag, nach Memphis und eben zurück in die Wirklichkeit. Dabei entstanden sind Geschichten über das Leben und über interessante Menschen, die sonst vielleicht weniger Beachtung finden. Musikalisch legt sich Erna nicht fest. Am Ende ist es eben Musik mit der Freiheit des Jazzgedankens. Hauptsache authentisch.

Die Band

Sie haben alle Jazz studiert an der Kölner Musikhochschule und leben heute als Berufsmusiker. Der Gitarrist Peter Kowal hat sich einen Namen als Gypsyinterpret gemacht, der Bassist Stefan Rey ist einer der gefragtesten der Szene und WDR Jazzpreisträger. Simon Doetsch an der Trompete hat als Big Band Trompeter und Sideman großer Popacts ganz Europa bespielt und Schlagzeuger Felix Günther kennt man vor allem durch seine Jugendzeit bei der bekannten Kölner Indieband Timid Tiger.

www.ernarot.de/

Ian Alexander’s BLOOD

Ian Alexander’s BLOOD

Ian Alexander (*1990 in Köln) ist ein Britisch/Amerikanischer Gitarrist und Komponist. Er vereint eine Grundlage auf der klassischen Gitarre mit einer Liebe für die E-Gitarre des progressive Rock, abgerundet durch Einflüsse aus Jazz und Fusion. Nach dem Vorbild der Konzeptalben der 70er ist es sein Ziel, geschlossene, musikalisch vielfältige Alben zu komponieren, die eine Geschichte erzählen.

Mit seinen Eigenkompositionen ist Ian unter anderem im Kölner Stadtgarten, Philharmonie, Alten Feuerwache, Artheater, dem Bonner Arithmeum, und dem Bremer jazzahead Festival aufgetreten. 2005 gewann seine Band „Cold Fusion“ sowohl die Bundesebene von Jugend Jazzt als auch den WDR Jazz Preis (Nachwuchspreis). 2016 schloss er sein Master Studium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln ab.

Blood ist Musik für eine Rock Besetzung, dessen Kern am Klavier komponiert wurde. Sie vereint vertrakte Breakbeat Rhythmen mit Rock Riffs und klassisch anmutenden Passagen. Inspiriert wurde die Komposition aus Ängsten und mentalen Fallen, in die man tappt, wenn man sich zu sehr um seine eigene Gesundheit sorgen macht, vereint mit einer futuristischen Sci Fi Geschichte über die verschwommenen Grenzen zwischen Virtual Reality und der echten Welt.

ianalexander.de

Blanca Núnez Band

Blanca Núnez Band

Die spanische Singersongwriterin Blanca Núñez kam 2003 aus Valencia nach Deutschland. In einer Hand einen Koffer mit abgebrochenen Plänen, in der anderen ihre Gitarre. Einige Jahre später absolvierte sie ein Jazzstudium an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

In ihren Songs auf spanisch verarbeitet sie ihren Weg, die Essenz des Lebens, das Miteinander. Der existentielle Drang zum Ausdruck und Austausch von Gefühlen ist ihr Motor. Ihr Treibstoff bildet eine naturverbundene Klangwelt mit Raum für Improvisation. Mit Einflüssen von Rhythmen aus ihrer Heimat, vom Jazz, Latin, Popstrukturen… mit ihrer klaren Stimme und in Begleitung ihrer Mitmusiker schafft sie gefühlvoll einen wiederum kraftvollen Ort der Herzlichkeit, zum verweilen und nachdenken.

http://blancanunez.com/

Logo Stiftung der Sparda-Bank West